Wenn Frauen Schluss machen ist es endgültig

Du fragst Dich das schon länger: Wie ernst muss man(n) Frauen nehmen, wenn sie Schluss machen? Meinen sie das wirklich ernst? Oder ist das eher eine Aufforderung, sich noch ein wenig mehr ins Zeug zu legen?

Ist es also endgültig, wenn Frauen Schluss machen? Oder darfst Du noch hoffen? Vielleicht gehen Dir exakt diese Fragen schon seit einiger Zeit im Kopf herum. Doch wirklich weitergekommen bist Du bisher nicht…

auch ich wusste lange Zeit keine Antwort auf diese Fragen. Bis ich mich intensiv mit diesem Thema auseinander gesetzt habe. Dabei fand ich so einiges heraus. Und genau dieses Wissen möchte ich nun, an dieser Stelle, mit Dir teilen!

Hier ist das Inhaltsverzeichnis zum Beitrag:

1) Wann ist es wahrscheinlich, dass die Trennung endgültig ist?

2) Wann kannst Du sie noch zurück erobern?

3) Und mein Fazit zu diesem Thema!

In welchen Fällen ist es wahrscheinlicher, dass die Trennung endgültig ist?

Sie hat Schluss gemacht. Doch Du hast Zweifel, dass sie es wirklich ernst meint. Vielleicht war das ja nur eine Art Hilfeschrei von ihr?

Um das herauszufinden, solltest Du die folgenden Situationen überprüfen. Wenn eine davon auf Dich selbst zutrifft, dann solltest Du Dir weniger Hoffnungen auf einen Neuanfang mit ihr machen. Denn dann meint sie es tatsächlich ernst:

1. Sie hat bereits Jemand Neuen gefunden!

Wenn sie ihr Herz bereits an wen Neuen gebunden hat…

ist es sehr unmöglich, sie zurück zu erobern!

Denn…

sie wird sich ihm Gegenüber verpflichtet fühlen! Und sie empfindet etwas für ihn. Mehr als für Dich, um es einmal klipp und klar zu sagen. Das solltest Du akzeptieren. Denn bei ihm scheint sie das zu finden, was sie in eurer Beziehung vergeblich gesucht hat… der Neue macht sie also glücklicher, so hart das jetzt auch klingt!

Sich auf dich einzulassen bedeutet…

den Neuen zu verlieren! Und ihr Glück aufzugeben. Sie wird das wohl kaum wollen, nicht, nachdem sie diesen Vergleich hat!

Mit dir hat sie es bereits probiert…

aber die neue Beziehung ist für sie noch voller Erwartungen etc… voller Hoffnung. Sie fühlt sich euphorisch, in diesem rauschhaften Zustand. Dagegen verblasst Eure Beziehung…

Vor allem ist es schwierig…

da du in dieser Situation immer im Zweikampf mit ihrem Neuen bist! Und mal ehrlich: Da sie jetzt nur Augen für IHN hat, den Neuen, wirst Du kaum mithalten können. Ohne dass Du etwas dafür kannst. Aber es ist nun mal so: in diesem Zustand der Verliebtheit existiert nur diese eine Person. Alles andere scheint zu stören…

Und: Er wird sicher nicht kampflos aufgeben! Und kaum eine Gelegenheit auslassen, ihr zu beweisen, dass er die bessere Wahl für sie ist. Dass nur er sie glücklich machen kann. Mit welchen Mitteln auch immer..

In dieser Situation ist es besser…

erst mal abzuschließen! Akzeptiere, dass es mit euch aus ist. Dass sie ihre Wahl getroffen hat. Dränge Dich ja nicht dazwischen. Du wirst nur verlieren können!

Falls die Beiden irgendwann Schluss machen…

lohnt sich ein Schritt! Doch erst dann. Sei dann an ihrer Seite, auch, wenn Du merkst: in ihrer Beziehung läuft es alles andere als rund. Und sie ist nicht glücklich mit ihm. Sei dann ein guter Freund, der ihr zuhört und Halt gibt. Doch wirklich erst dann!

Wenn nicht…

zerstörst du vielleicht das Glück der Beiden! Und das wird sie wohl auch so sehen. Und Dir das vorwerfen, auf die ein oder andere Art. Das wird zwischen Euch stehen. Und ein erneutes Glück verhindern.

2. Du hast sie zu oft immer wieder verletzt/ das Vertrauen ist gebrochen!

Es gibt einen Punkt, an dem ist Vertrauen…

irreparabel beschädigt!

Wenn dieses Vertrauen immer wieder gebrochen wurde…

kann nichts in der Welt dies rückgängig machen! Denn es steht immer zwischen Euch. Das Misstrauen ist einfach zu groß, das Gleiche gilt für die Verletzungen. Das kann einfach nicht wieder gut gemacht werden!!

Vielleicht hast du sie…

mehrmals betrogen sei es mit ein und derselben Person. Oder mit wechselnden Frauen. (Was die Sache jetzt auch nicht besser macht).

sie wiederholt belogen. Immer und immer wieder. Vielleicht waren es eher banale Dinge. Doch Fakt ist: Sie weiß mittlerweile gar nicht mehr, was sie Dir eigentlich noch glauben kann. Und es fällt ihr sehr schwer, noch Vertrauen in Dein Wort zu haben.

Und die Beziehung vernachlässigt. Über eine längere Zeit hinweg. Zugunsten der Arbeit, die stets so viel wichtiger schien. Zugunsten der Freunde – es machte in diesem Moment scheinbar so viel mehr Spaß, um die Häuser zu ziehen. Und so weiter. Doch dies gab ihr das Gefühl“ ich bin ihm nicht wichtig genug“. Und auch das hat Vertrauen zerstört..

Du hast hinter ihrem Rücken schlecht über sie geredet. Vielleicht sogar auf Facebook und Co! Was ebenfalls unverzeihlich ist. Und sie schwer getroffen hat.

Und ihre Geheimnisse verraten. Sie hat Dir etwas anvertraut. Was ihr überhaupt nicht leicht gefallen ist. Doch Du hast es gleich weitererzählt. Und / oder Dich darüber lustig gemacht. Auch das bricht das Vertrauen!

Vielleicht warst Du auch sehr unzuverlässig. Nie da, obwohl Du es versprochen hattest. Hast Dich nicht an Abmachungen gehalten, Versprechungen gebrochen. Wie soll sie Dir da noch vertrauen können?

in diesem Fall…

macht es keinen sie jetzt vom Gegenteil zu überzeugen! Denn Du hast Dich nun mal zu lange komplett anders verhalten. Und nun ist es zu spät. Sie kann einfach nicht mehr…

Das einzige was du tun kannst…

ist ein anderes Beispiel geben! Doch dafür wirst Du Dich um 180 ° drehen und ändern müssen. Dich wirklich anders verhalten. Zu Deinen Fehlern stehen. Und hoffen, dass sie noch einen kleinen Rest Hoffnung hat. Und Dich gewissermaßen erhört..

Akzeptiere die Situation…

der Trennung! Sie ist einfach zu verletzt gerade. Sie kann nicht mehr, sie ist müde geworden im Laufe der Zeit. Es steht gerade einfach zu viel zwischen Euch!

Vielleicht könnt ihr befreundet sein!

In diesem Falle kannst du in diesem Rahmen…

über einen längeren Zeitraum Vertrauen wieder aufbauen! Doch ist dies ein Prozess. Der nicht von heute auf morgen abgeschlossen ist. Du musst sie langsam wieder von Dir und Deiner Liebe zu ihr überzeugen. Doch wie gesagt: Das wird nur langsam geschehen!

Dabei ist es wichtig…

nicht deine Worte, sondern deine Handlungen sprechen zu lassen. Denn schön reden und Süßholz raspeln, das kann jeder. Es kommt jedoch auf die Taten an, jetzt mehr denn je!!

3. Ihr hattet bereits mehrere vorangegangene Trennungen!

Wenn ihr bereits Trennungen hattet…,

wirkt jeder neue Versuch verzweifelt!

In den meisten Fällen gehen Beziehungen auseinander, wenn es…

mehr als 3 echter Trennungen gegeben hat! Dann ist das schon mal ein echtes Zeichen dafür, dass es mit Euch beiden wohl nicht sein soll. Dass da zu viele Hindernisse sind. Das kommt immer wieder vor!

Wir Menschen suchen in Beziehungen häufig auch einen Lebenspartner!

Daher möchte man nicht auf ein Pferd setzen, welches…

schon oft im Straßengraben gelandet ist! Und das schon ziemlich hinkt. Diverse Blessuren hat. Und einfach nicht mehr das geben kann, zu was es eigentlich im Stande wäre..

Vielleicht wäre es dann auch für dich besser…

los zu lassen und etwas Neues anzufangen. Denn zwischen Euch beiden ist mittlerweile einfach zu viel passiert. Es gab bestimmte Probleme, die Euch beide erschöpft haben. Die Euch beide müde gemacht haben. Das ist normal. Doch führt das auch dazu, dass Vertrauen und Kraft schwinden. Und das wirkt sich auch auf die Gefühle für den Anderen aus. Irgendwann geht es schlicht und einfach nicht mehr! Und vor allem, wenn Ihr stets über die gleichen Probleme streitet, immer wieder an diesen einen Punkt kommt: Dann solltet Ihr das als Zeichen betrachten. Und den Anderen gehen lassen.

Schaue genau hin, ob Du eine dieser Situationen bei Dir erkennst. Wenn sie in solch einem Fall mit Dir Schluss macht: Dann meint sie es tatsächlich ernst. Akzeptiere das und konzentriere Dich nun ganz auf Dich!

In welchen Fällen ist es noch möglich, sie zurück zu erobern?

Doch vielleicht darfst Du auch hoffen. In den folgenden Fällen nämlich:

1.Die Trennung ist noch nicht lange her!

Die beste Phase für eine Rückeroberung ist etwa 3 bis 4 Wochen nach einer Trennung!

Denn ist die Trennung zu frisch…

überwiegen manchmal die Konflikte! Sie sind einfach noch zu präsent. Die Verletzungen sind noch zu stark. Und die Gefühle wie Wut, Verzweiflung, vielleicht sogar Hass einfach noch zu groß… und dieses Chaos an Gefühlen verhindert, dass man klar denken kann!

Doch die Emotionen beruhigen sich…

und der Liebeskummer setzt ein!Und mit ihm kommt die Trauer über das Aus. Vielleicht sogar Reue… und die Frage, ob man die Beziehung nicht vielleicht etwas vorschnell beendet hat.

Oft wird beiden dann bewusst…

wie wichtig einem der Partner war. Und was man ihm oder ihr hatte. Wie viel dieser eine Mensch einem doch bedeutet hat. Und wie glücklich man an seiner oder ihrer Seite war.

In dieser Phase wird sie eher bereit sein….

Dir zu vergeben

dich zu treffen

es noch einmal zu probieren

noch einmal neu mit Dir anzufangen

gemeinsam mit Dir daran zu arbeiten, die jeweiligen Probleme zu lösen

2.Du hast in der Trennungsphase Stärke bewiesen!

Trennungen sind oft eine starke Belastung!

Sie können deine emotionale Reife…

auf Herz und Nieren prüfen! Und Dich dazu bringen, Dich gewissen Dingen zu stellen. Deinen Fehlern aus der Vergangenheit, etwa. Was hast Du falsch gemacht? Und in welchen Situationen? Und wie kannst Du das ihr gegenüber nun wieder gut machen? Wenn Du Verantwortung für Dein Fehlverhalten übernehmen kannst, dann ist das ein ganz wichtiges und starkes Signal an ihre Adresse!

Emotionale Reife ist…

ein Hauptattribut für längerfristige weibliche Partnerwahl! Denn Frauen suchen sich nun mal Männer, auf die sie sich verlassen können. Die sich reif zeigen und Verantwortung übernehmen. Das lässt sich auf die Evolution und auf die Steinzeit zurück führen. Denn zu Jäger und Sammler Zeiten waren Frauen nun mal auf eben solche Männer angewiesen. Und daher schauten sie bei der Wahl ihres Partners schon sehr genau hin… etwas, das sich heute nicht groß geändert hat!

Daher solltest du auf keinen Fall…

unfair werden und ihr fiese Vorwürfe an den Kopf werfen. Die überhaupt nicht stimmen.

zu weinerlich sein und Dich an sie klammern. Zeige Dich lieber von Deiner selbstbewussten und souveränen Seite!

betteln und ihr hinterher laufen. Siehe oben. Denn das ist für sie reichlich unattraktiv…

wütend ihr gegenüber sein. Und sie vor Anderen schlecht machen.

Ihr die gesamte Schuld am Scheitern der Beziehung in die Schuhe schieben. Denn eines ist sicher: Dazu gehören immer zwei.

Dich weiter so verhalten wie bisher. Und nichts tun, um Deine Fehler ihr gegenüber zuzugestehen. Dann nämlich ist das Signal an sie: Du hast überhaupt nichts dazu gelernt!!

Versuche jede unreife Haltung wegzulassen!

Im Nachhinein wird das…

eine Tür offen lassen damit es nochmal funktionieren könnte zwischen euch! Denn es wird sie beeindrucken, dass Du in der Lage bist, Dich und Dein Tun infrage zu stellen. Und dass Du bereit bist, Dich zu ändern. Das ist reif und erwachsen!! und das wird auch sie so sehen…

Nun weißt Du, wann Du hoffen darfst – und wann eher nicht. Schaue genau hin, wie es um Deine Situation bestellt ist. Und ergreife dann die entsprechenden Maßnahmen…

Ich habe nun eigentlich alles gesagt, was von meiner Seite aus zu sagen war. Daher möchte ich nun zum Schluss kommen:

Wenn Frauen Schluss machen, ist es endgültig – mein Fazit!

Ja, es ist teilweise gar nicht so leicht, die Frauen und ihr Verhalten richtig einzuschätzen. Vor allem, wenn sie solch eine Entscheidung fällen. Deshalb solltest Du schon sehr genau hinschauen. Und analysieren: Liegt eine der obigen Situationen bei Dir vor?

Sei dabei bitte offen und ehrlich. Alles andere wäre nur reine Zeitverschwendung! Und dann treffe die richtige Entscheidung. Um so wieder glücklich zu sein.

About Wolf Kirchmann

Mein Name ist Wolf Kirchmann! Ich komme aus Berlin und bin pensionierter Paartherapheut! Klick hier um mehr über mich zu erfahren. Ich habe Psychologie an der Humbold-Universität studiert! Und führe jetzt die Trennungsschmerzen.org als Leidenschaftsprojekt. Achtung: Es gibt noch einen anderen Wolf Kirchmann in Berlin! Mit diesem habe ich nichts zu tun! Also bitte stellt mir keine Fragen dazu. ...Das ich ja noch aktiv wäre... Ansonsten könnt ihr mich unter support@trennungsschmerzen.org anschreiben.