Jeder von uns kennt das Gefühl: Man wurde frisch verlassen oder liebt jemanden, den man nicht bekommen kann. Diese schwierige Situation ist für uns nicht nur belastend, sie behindert uns auch in unserem Alltag. Außerdem mindert sie gerne unsere Laune.

Vielleicht weißt du aber auch gar nicht, ob du Liebeskummer hast oder nicht. Jedenfalls will ich dir In diesem Text zeigen, wie …

a.) sich Liebeskummer anfühlt und ausdrückt.
b.) du damit umgehen kannst.

Dazu habe ich dir einige typische folgen von Liebeskummer zusammengestellt. Da manche davon unbewusst passieren, wirst du vielleicht überrascht sein. Aber keine Sorge, ich werde dir helfen!


Du denkst immerzu an ihn oder sie

An wichtige Menschen zu denken ist nichts Ungewöhnliches. Wir denken schließlich auch oft an Freunde und Verwandte. Aber geht er oder sie dir nicht mehr aus dem Kopf, dann steckt da wohl mehr dahinter.

Besonders wenn du ihn oder sie innerlich bewunderst und viel darüber nachdenkst, was zwischen euch geredet oder geschrieben wurde. An dieser Stelle wäre es eine gute Idee, die Gedanken und den Kummer möglichst offen beim nächsten Treffen anzusprechen.

Du kannst nichts mehr essen

Eine ganz schlimme Variante des Liebeskummers. Falls es dir beim Gedanken an ihn oder sie wortwörtlich den Magen umdreht. Allerdings nicht aus Abneigung oder Hass. Ganz im Gegenteil! Unerwiderte Gefühle sind oft dafür verantwortlich.

Grundsätzlich macht es nichts aus, wenn du ein paar Tage weniger als sonst isst. Du solltest aber trotz Kummer darauf achten, genug Essen und Trinken aufzunehmen, da dein Körper sonst irgendwann anfängt zu streiken.

Du kannst dich nicht mehr konzentrieren

Fällt dir die Konzentration auf der Arbeit, in der Uni oder Schule schwer, ohne dass es einen Grund hat? Dann liegt das vermutlich an deinem Kummer! Deine Gedanken schweifen vom Geschehen ab und widmen sich einer Person.

Das kann schlimme Folgen haben. Probleme mit Vorgesetzten, kleinere oder größere Unfälle, schlechte Bewertungen oder Verwechslungen sind die vorprogrammiert.

Daher solltest du immer privates und berufliches voneinander trennen. Auch wenn es dir schwer fällt, ist es unumgänglich. Fehler können schwerwiegende Folgen haben, die dich definitiv weiter herunterziehen würden.

Du hast keine Lust auf andere Männer oder Frauen

Der oder die eine Sitzt in deinen Gedanken fest. Alle anderen Männer oder Frauen erregen in keiner Weise deine Aufmerksamkeit. Auch, wenn sie sich noch so sehr anstrengen, schaffen sie es nicht.

Das ist ein sehr deutliches Zeichen, dass du in eine gewisse Person verliebt bist. Kannst du sie nicht bekommen, drückt sich das natürlich häufig in genau dieser Form aus.

Vorsicht ist gefragt. Durch das unstillbare Verlangen an diese eine, unerreichbare Person entgeht dir vielleicht die Liebe deines Lebens. Denn unsere Gefühle sind oft ziemlich tricky.

Darum heißt es idealerweise: so schnell es geht über unerreichbare Personen hinweg kommen oder stark genug kämpfen, um sie doch zu erreichen. Aus Erfahrung weiß ich aber, dass beide Varianten sehr viel Kraft kosten können.

Du redest immerzu von ihm oder ihr

Sagen dir deine Freunde, dass du schon oft über ihn oder sie redest? Das muss nicht zwingend Kummer bedeuten. Wenn wir glücklich sind, reden wir schließlich auch gerne darüber.

Drückt sich das Reden allerdings als jammern aus, dann liegt das höchstwahrscheinlich schon an Kummer. Auch übertriebene Schwärmereien, ohne, dass eine Beziehung besteht, sind ein Zeichen dafür – besonders wenn sie leicht bittersüß daherkommen.

Beide Varianten können auf Dauer die Nerven deiner Freunde strapazieren. Daher Vorsicht! Weisen sie dich darauf hin, solltest du es dir schon eingestehen. Wissen deine Freunde Bescheid, können sie dir natürlich viel besser helfen.

Vergiss aber nicht: am besten kann man sich selbst helfen. Möglicherweise ist es eine gute Idee, selbst die Initiative zu ergreifen und deinen Schwarm darauf anzusprechen.

Du kannst nachts nicht richtig schlafen

Liebeskummer kann nicht nur auf den Magen schlagen, sondern uns auch Nächte lang wachhalten. Das geht Hand in Hand mit den ständigen Gedanken an ihn oder sie. Denn genau die halten uns unter Umständen wach.

Ganz wichtig: Komm deshalb nicht auf die Idee, Medikamente zum Einschlafen zu benutzen! Diese sind auf Dauer nur ungesund und schädigen dir. Versuche besser, mit dir selbst ins Reine zu kommen.

Mache vor dem Schlafen gehen zum Beispiel aktiv Sport, geh spazieren oder lies ein Buch. Das sind alles Methoden, um sich von den Gedanken an ihn oder sie abzulenken. Dazu versprechen sie meistens Erfolg.

Du gerätst leichter in Stress

Liebeskummer drückt sich oft auch damit aus, dass du bei ganz alltäglichen und einfachen Dingen in Stress gerätst. Das Einkaufen im Supermarkt, der Berufsverkehr oder auch gelassene Partys mit Freunden lösen innerliche Unruhe aus.

Das liegt daran, dass du und dein Körper ein gewisses Verlangen nach der begehrten Person nicht erfüllen können. Dadurch werden auch einfache Arbeiten und Situationen schnell in Stress verwickelt.

Ein guter Lösungsansatz ist dabei, alles ein wenig langsamer angehen zu lassen. Es sollte nicht schaden, wenn du dir für einige alltäglichen dinge mehr Zeit lässt oder diese einfacher als gewöhnlich gestaltest.

So ist es vielleicht angenehmer, morgens statt abends einkaufen zu gehen, da die Läden vormittags in der Regel leerer sind. Ruhige TV-Abende mit Freunden entspannen auch mehr als lange Partynächte.

Du bist oft verstimmt gegenüber Freunden und Bekannten

Ein Phänomen, das besonders häufig auftritt. Leidet man unter Liebeskummer, kann aus offensichtlicher Trauer schnell Aggression werden. Diese bekommen dann meistens Personen ab, die dir nahe stehen.

Diese Personen können ja nichts dazu, trotzdem muss sich der Frust irgendwo entladen. Besonders schlimm ist es, wenn man von Freunden oder Verwandte auf die Situation oder die eigene Beziehung angesprochen wird.

Auch wenn es schwer ist: bewahre einen kühlen Kopf! Deine Freunde wollen dir helfen und dir nicht vor den Kopf stoßen. Wenn es dir unangenehm ist, darüber zu reden, dann sag es ihnen. Sie werden dich verstehen.

Ansonsten gilt gegen Aggressionen sehr häufig aktiver Sport. Auf diese Weise habe ich gelernt, dass die Gedanken sich beruhigen, wenn der Körper sich ordentlich ausgepowert hat.

Du frisst die Trauer in dich hinein

Das genaue Gegenteil des letzten Punktes. Du lässt deine Trauer nicht nach außen, sondern baust dir selbst eine Mauer, in der du dich quasi verkriechst. Das ist allerdings genau der falsche Weg!

Neutral mit außenstehenden Freunden über die Situation reden wird dir sehr helfen! Das kann ich definitiv aus eigener Erfahrung bestätigen. Es gibt wirklich kaum etwas BBeruhigenderes, als die lieben Worte eines Freundes.

Daher: öffne dich und schließe deine Gefühle nicht ein. Es bringt dir nichts, wenn du sie in dich frisst und irgendwann gefühlt an deinen Gedanken erstickst.

Du hast Zukunftsängste

Wenn eine Beziehung endet oder du in jemanden verliebt bist, den du nicht erreichen kannst, ist das eine schwer zu meisternde Aufgabe. Oft resultiert das Ganze in Angst vor deinem zukünftigen Leben.

Was mache ich nur ohne ihn / sie? Werde ich jemals glücklich mit jemandem? Wo stehe ich in 5 Jahren? Das sind typische Fragen, die deine Angst vor der Zukunft weiter ankurbeln.

Doch bedenke: schau nicht zu weit nach vorne! Du lebst im jetzt – nicht im gestern und nicht im morgen. Das Geschehene ist geschehen und das, was noch kommt, liegt weit vor dir.

Versuche daher, das beste aus deinem jetzigen Leben zu machen. Gelingt dir das, wird das sich Leben von morgen mit Sicherheit zum positiven für dich entwickeln.

Du leidest, in dem du dir selbst schadest

Die schlimmste Sorte des Kummers. Hast du dich hinter Medikamenten, Alkohol oder gar Selbstverletzung versteckt, ist eine professionelle Hilfe wirklich sehr ratsam.

Kein Liebeskummer sollte so weit gehen, dass du deinem Körper gravierende Schäden zufügst! Das ist die Situation jedenfalls nicht Wert! Darüber hinaus ist eine Therapie auch nichts Verwerfliches, für das man sich Schämen muss.

Traust du dich nicht alleine zum Psychologen, wirst du mit Sicherheit einen Freund oder eine Freundin finden, die dich für die erste Sitzung begleitet. Es gilt: trau dich aus dem Kummer heraus zu kommen.

Fazit

Liebeskummer zerrt an uns und unserem Lebensstil auf verschiedene Weise, die sich auch von Mensch zu Mensch unterscheide. Aber für alle individuellen Auswirkungen gilt eines: du wirst es überstehen.

Du kannst dir selbst helfen! Beginne ein neues Leben! Gönne dir eventuell eine kleine Auszeit. Vielleicht ein Urlaub am Strand? Das wird dir definitiv guttun und dir neue Kräfte geben.

Manchmal hilft es auch, sein Umfeld zu verändern. Räume dein Zuhause um oder gönne dir eine komplette Typveränderung. Neue Kleidung und eine neue Frisur können für soviel Freude und neues Selbstbewusstsein sorgen.

Lass deine Emotionen raus und fresse sie nicht in dich hinein! Mache Sport, um dich abzureagieren. Nicht nur dein Kopf, sondern auch dein Körper wird es dir danken.

Das sind hilfreiche Ansätze, die dein Leben weg vom Kummer und hin zur Freude bewegen. Schaue nach vorne und werde stärker, als du es jemals zuvor gewesen bist!

Was sind klassische Liebeskummer Symptome?

Die Liste an Symptomen, die bei Liebeskummer auftreten ist lang – und breit gefächert. Manch einer kann nicht mehr essen, während der Andere das Bedürfnis hat, nun Unmengen an Schokolade in sich hinein zu stopfen. Auch Konzentrationsprobleme, Leistungsabfall, Antriebslosigkeit, bleierne Müdigkeit oder Angstzustände und Depressionen sind in diesem Zusammenhang keine Seltenheit.

Hinzu kommen körperliche Probleme – je nach Veranlagung treten beispielsweise Rücken-, Magen- oder Blasenprobleme auf.

Wir wollen an dieser Stelle auch noch auf einen großen Unterschied in Sachen Trennung und deren Bewältigung zwischen beiden Geschlechtern eingehen. Frauen brauchen in der Regel länger, bis sie eine neue Beziehung beginnen bzw. sich auf diese einlassen können. Männer hingegen sind ungern alleine – und suchen sich rasch(er) jemand Neuen.

Doch bietet diese Zeit, so hart sie auch ist, eine Chance. Jene nämlich, einiges über sich selbst zu erfahren und zu wertvollen Erkenntnissen zu gelangen. Wieder zu sich selbst zu finden. Und: Man erkennt für sich, was bei der Beziehung schief gelaufen ist. Diese wichtigen Erkenntnisse kann man gleich für die nächste Partnerschaft nutzen…

Allerdings sollte man sich selbst Zeit für das Verarbeiten geben. Jeder hat sein eigenes Tempo. Und es spielen zu viele verschiedene Faktoren eine Rolle, die darüber entscheiden, wann die Trennung wirklich verarbeitet ist – wie etwa die Intensität der Emotionen.

  • Wichtig ist dabei, wie gesagt, Trauerarbeit zu leisten.

  • Und all das aufzuarbeiten, das man als Ballast mit sich herum schleppt.

  • Es ist in Ordnung, die Gefühle raus zu lassen – man sollte es sogar!

  • Und zu leiden, zu weinen.

Bitte verlange nicht von Dir selbst, Dich permanent zusammen zu reißen. Es ist in Ordnung, für eine gewisse Zeit, für den Moment durchzuhängen, wenn Du das Gefühl hast, dass Du dies gerade brauchst. Tue Dir selbst zudem etwas Gutes, verwöhne Dich, ganz bewusst. Gerade jetzt hast Du es nämlich besonders verdient…

Was hilft gegen Liebeskummer?

Sei gut zu Dir selbst! ein paar wichtige Dinge haben wir weiter oben ja bereits angesprochen. Doch gibt es natürlich noch sehr viel mehr, was Du in dieser schwierigen Situation für Dich tun kannst. Wir raten Dir beispielsweise dazu, erst einmal keinen Kontakt zu ihm oder zu ihr zu halten – das wäre jetzt äußerst ungut . Schließlich ist die Gefahr groß, dass bei jedem neuerlichen Wiedersehen, bei jeder neuen Nachricht wieder einiges an Gefühlen in Dir hochkommt. Dass Du erneut in diesen wahren Strudel aus Verzweiflung, Wut, Trauer, etc. gerätst – und das kannst Du gerade einfach nicht gebrauchen.

Sage ihm oder ihr daher, dass Du Dich erst einmal zurückziehen möchtest – das sollte ja auch verständlich sein und respektiert werden. Wenn er oder sie dies nicht kann, ist das schon mal ein Zeichen – und zwar keines, das für ihn oder sie spricht. Doch besinne Dich jetzt ganz auf Dich – und nur auf Dich!

Um dir das Leben zu vereinfachen, werden wir dir diese Frage heut ein diesem Artikel beantworten. Eines können wir dir schon einmal sagen, dass Liebeskummer nichts Einfaches ist. Genauso eine sehr unangenehme Situation ist. Denn das Wort allein schon beinhaltet „Kummer“. Das kann sich von selbst erklären lassen.

Doch für die Leute, die sich genauer und viel ausführlicher mit dem Thema beschäftigen wollen, haben nun die Chance ein Teil des Newsletter zu werden, indem sie sich ganz einfach in den unten stehenden Link eintragen.

Achtung: Mach unseren ex zurück Test und du erhälst von uns eine Ex zurück Strategie, die perfekt auf dich und deine Situation angepasst ist.

Frauen männer

Dort werden dich viele weitere Informationen erwarten! Du kannst es dir einfach selbst anschauen. Gehe dafür auf diesen Link und habe viel Vergnügen dabei:

Ich kann dir eins versichern: Bei Liebeskummer tut gefühlt alles bei dir weh. Du bist energielos, dein komplettes Ich ist verletzt, dein Herz in entzweit und du könntest jeden Moment anfangen zu weinen. Im Prinzip kannst du es auch mit einer Krankheit oder einem Syndrom vergleichen.

Negativ: es gibt keine Tabletten dafür, sodass man daher nicht von einer Krankheit sprechen kann

Positiv: Liebeskummer ist heilbar. Du hast also nicht ewig damit zu kämpfen!

Es ist so, dass bei Liebeskummer einige Faktoren eine wichtige Rolle spielen, diese wären unter anderem:

Deine Persönlichkeit je stärker deine Persönlichkeit ist, desto leichter hast du es. Denn während des Liebeskummers wird dein Selbstwertgefühl deutlich sinken, dass können viele schwache Charaktere nicht aushalten bzw. kommen sehr schwer damit zu Recht.

Deine Einstellung positive Haltungen sind immer viel vorteilhafter. Denn, wenn du es mit einer pessimistischen Einstellung zu tun hast, dann wird sich dein Liebeskummerzustand eigentlich nur noch verschlimmern

Trennungsart Meist haben es Frauen, die jahrelang mit jemandem zusammen waren und gemeinsame Kinder haben, es viel schwieriger, denn die komplette Familie wird gespalten. Dementsprechend ist der Liebeskummer doppelt so groß.

Aber bei Liebeskummer spielen auch die Hormone eine essentielle Rolle, was damit gemeint ist, erfährst du hier:

Das Glückshormon auch bekannt unter dem Namen Dopamin. Dieser ist ein Botenstoff, der vor allem bei Verliebten immer wieder in großen Mengen ausgeschüttet wird. Wenn die Liebe jedoch in Trauer umgewandelt wird, kommt es zu einer Reduzierung des Dopaminspiegels. Dies wird meistens auch als Entzug bezeichnet.

Wenn zu wenige Glückshormone ausgeschüttet werden, fühlt sich dein Körper nicht gut. Es kann sogar dazu führen, du Anzeichen von Depressionen bekommen kannst. Es ist schon oftmals vorgekommen das einige an leichten, aber auch an schweren Depressionen gelitten haben. Sie wird daher auch nicht umsonst mit einer Krankheit verglichen.

Es kann sogar passieren, dass man aufgrund der zu großen Herzschmerzen stirbt oder einfach Selbstmord begeht, da es unerträglich ist.

Doch eine gute Medizin dagegen ist Zeit und Ablenkung! Mit vertrauten Personen Zeit zu verbringen kann dafür sorgen, dass sich dein Dopaminspiegel erhöht, sprich deine Stimmung wird wieder, auch wenn es nur für eine kurze Zeit ist, in Fahrt gebracht.

Doch das Hormon Serotonin spielt auch eine wichtige Rolle. Ein Mangel davon kann deine Psyche in ein Ungleichgewicht bringen, sodass du unter einer totalen Überforderung deiner Gedanken leidest.

Zu Letzt ist noch zu sagen, dass Atemnot und Brustschmerzen ebenso Anzeichen für Liebeskummer sind. Es werden auch viele Stresshormone gebildet, aufgrund der großen Ausschüttung von Cortisol Adrenalin.

Wie du bemerkst, ist es ein doch nicht so unkompliziertes Thema. Du solltest dich daher immer vorher gut damit auseinandergesetzt haben. Denn je früher du weißt, was auf dich zukommt, desto einfacher bzw. harmloser könnte es für dich sein.

Doch da geben wir kein Versprechen drauf.

Damit du dich aber noch weiter mit der Problematik beschäftigen kannst, haben wir für dich einen Newsletter. Dort erwartet dich ein volles Programm nur bezüglich auf dieses Thema.

Selbstverständlich bekommst du auch für andere Themen Informationen, doch du wirst mit dem unten stehenden Link auf dieses Thema weitergeleitet.

Wenn du dich auf den Link begibst, kannst du dich dort eintragen und schon bist du ein kostenloses Mitglied. Wir würden sagen: Teste es einfach selbst aus und bilde dir selbst deine Meinung darüber.

Gehe dafür nur auf diesen Link und habe viel Spaß dabei: