Für viele Menschen ist Liebeskummer die schrecklichste Zeit in ihrem Leben. Wenn Du Dich gerade erst von Deinem Partner getrennt hast, wirst Du jetzt vermutlich wütend, traurig, verängstigt und erschöpft sein.

So jedenfalls ging es mir, als ich Liebeskummer hatte. Am liebsten würdest Du Dich vermutlich den ganzen Tag lang zuhause verkriechen und Dich ganz Deinem Kummer hingeben. Aber das wird Dir vermutlich nicht helfen. In diesem Artikel werde ich Dir zeigen:

a) Warum Dein Exfreund vermutlich nicht der richtige war und die Trennung Dir gut tun wird.
b) Wie Du Dich nach außen so repräsentieren kannst, dass Dein Exfreund sich wundern wird, wie schnell Du mit der Trennung umgehen kannst.


Liebeskummer Trost – das wird dir weiterhelfen

Du wirst eine neue Liebe finden

Vielleicht kommt es Dir jetzt so vor, als ob Du nie wieder einen Mann finden wirst, den Du so sehr liebst wie deinen Exfreund. Das stimmt möglicherweise insofern, als dass jede Beziehung ganz anders ist. Aber nur weil diese Beziehung nicht geklappt hat, heißt es auf gar keinen Fall, dass Du den Rest Deines Lebens allein verbringen wirst.

Irgendwann wirst Du Dich wieder bereit für eine neue Beziehung fühlen und auf die Suche gehen. Ich verrate Dir ein Geheimnis: Je älter man wird und je mehr Beziehungen man hinter sich bringt, desto besser kennt man sich selbst und weiß, wonach man sucht. Dadurch werden neue Beziehungen meist einfacher und besser.

Der Richtige wartet vielleicht auf Dich

Natürlich malt man sich mit jedem Partner eine lange Zukunft aus und möchte mit ihm alt werden. Aber denk einmal daran, wie viele Schwächen Dein Partner hatte und wie genervt Du manchmal mit ihm warst. Willst Du so wirklich den Rest Deines Lebens verbringen?

Andererseits: Was wenn Du in den nächsten Wochen „den Richtigen“ findest? Den Menschen, der Dich perfekt ergänzt? Wenn Du noch mit Deinem Exfreund zusammen wärst, würdest Du ihn vermutlich nicht wahrnehmen.

Du gehst jetzt vermutlich durch eine harte Phase in Deinem Leben, aber Du schaffst auch Platz für einen neuen Menschen. Und vielleicht seid ihr viel besser füreinander geschaffen als Du und Dein ehemaliger Partner.

Die Beziehung konnte nicht funktionieren

Im Moment erscheint Dir Eure Beziehung vermutlich wie aus einem Liebesroman und Du verstehst nicht, wie es zur Trennung kommen konnte. Aber bist Du Dir sicher, dass Du nicht die rosarote Brille anhattest?

Ich habe damals die Beziehung mit meinem Exfreund idealisiert und konnte nicht verstehen, warum er alles so negativ gesehen hat. Doch nach und nach fiel mir auf, was alles schief gegangen ist und was mich genervt hat.

Keine Beziehung zerbricht einfach so. Oft gibt es viele verschiedene Gründe und die Schuld liegt bei beiden Partnern. Wenn Du ehrlich zu Dir selbst bist, fällt Dir bestimmt auf, dass auch Du nicht immer begeistert von der Beziehung warst und jetzt froh bist, dass Du Dich so mancher Streiterei nicht mehr stellen musst.

Lass Dich nicht hängen

Natürlich ist es momentan verführerisch, auf dem Sofa zu sitzen, kitschige Liebesfilme zu gucken und dabei Pralinen zu futtern. Aber damit kann man sich ganz leicht selbst in einen Teufelskreis begeben.

Denn wer Dinge tut, weil es ihm schlecht geht, dem wird es auch weiterhin schlecht gehen. Wenn Du andererseits Deinen Alltag weiterlebst, wird es Dir auch automatisch besser gehen. „Fake it till you make it“, wie es im Englischen heißt, gib vor etwas zu sein, bis Du es bist.

Das heißt: Raus aus den Gammelklamotten. Zieh Dir Kleidung an, in der Du Dich schön und attraktiv findest. Schmink Dich und mach Dir die Haare. Geh mit Freunden aus, geh Deinen Hobbies nach und lächle, so oft Du kannst. Denk dran: Du willst in Gammelklamotten auch nicht zufällig Deinem Ex über den Weg laufen!

Nutze den Neuanfang

Eine Trennung ist auch immer der Anfang eines neuen Lebensabschnitts. Überleg mal, ob es nicht andere Faktoren in Deinem Leben gibt, die Dich unglücklich und unzufrieden machen. Möchtest Du Dich gern gesünder ernähren? Wolltest Du schon immer mit einem Sprachkurs anfangen? Du hättest gern ein Haustier? Jetzt ist die Zeit!

Vielen Menschen fällt es schwer, ihre Gewohnheiten zu verändern. Aber wenn sich das Leben ohnehin stark verändert, fällt es oft auch leichter, andere Gewohnheiten zu verändern, die vielleicht nichts mit dem primären Umbruch zu tun haben.

Sieh die Trennung also als Deine Chance an, Dein Leben jetzt ganz neu zu gestalten und insgesamt glücklicher zu werden. So musst Du diese Phase nicht als Trauerphase nach einer Beziehung ansehen, sondern als Beginn Deines neuen Lebens.

Erlaube Dir zu trauern

Natürlich ist es wichtig, nach vorn zu schauen und Dinge zu tun, die Dich jetzt glücklich machen. Es ist jedoch auch ganz normal, dass man Phasen zum Trauern braucht, in denen man weinen, schreien oder fluchen möchte.

Trotz aller Ratschläge, wie Du Dir gute Laune zaubern kannst, denk also daran, dass es normal und natürlich ist, wenn man beim Verarbeiten einer Trennung weint oder traurig ist. Akzeptiere auch diese Gefühle und nimm Dir Zeit für Dich.

Ungesund wird es allerdings, wenn Du Dich nur noch mit dieser Trauer beschäftigst und Dein Leben darüber vernachlässigst. Nach einiger Zeit sollte es Dir besser gehen und die Trauer nachlassen. Wie immer sollte man versuchen, eine Balance zwischen Trauer und guter Laune zu finden.

Sprich mit Freunden

Die meisten Menschen haben schon einmal Liebeskummer durch gemacht und sind oft bereit, ihre Tipps und Tricks mit anderen zu teilen. Bestimmt haben auch Deine Freunde Ratschläge, wie es Dir bald wieder besser gehen kann.

Gespräche mit Freunden können außerdem dabei helfen, die Situation in einem anderen Licht zu sehen. Vielleicht haben Deine Freunde schon länger gemerkt, dass in der Beziehung etwas nicht ganz rund lief oder Dein Exfreund Dir nicht guttat.

Sich mit Freunden auszutauschen, kann den Liebeskummer vermindern, aber auch aufzeigen, wo Probleme in der Beziehung herrschten, die man jetzt losgeworden ist. Außerdem tut es immer gut, mit Freunden zu lachen!

Du bist toll!

Nach einer Trennung fühlt man sich oft wie ein Versager – als hätte man die Trennung verdient. Das stimmt aber nicht! Du bist ein toller Mensch, der alles Gute dieser Welt verdient hat!

Eine Trennung bedeutet nichts mehr, als dass zwei Menschen nicht zueinander gepasst haben. Natürlich ist das sehr traurig, aber es sagt überhaupt nichts über Deinen Wert als Mensch aus.

Jeder Mensch ist einzigartig und toll, auch Du. Wenn es Dir hilft, mach eine Liste mit den Dingen, die Du gut kannst und die Du an Dir magst. Du wirst überrascht sein, wie viel Dir einfällt. Du kannst auch Deine Freunde fragen – die finden bestimmt noch mehr tolle Seiten an Dir!

Gönn Dir etwas Schönes

Wenn Du das Gefühl hast, dass Du gerade nichts Wert bist, denkst Du womöglich auch, dass Du Dir gerade nichts leisten solltest. Das ist aber falsch! Gerade jetzt darfst Du Dir etwas Schönes gönnen!

Bestimmt hast Du einen Wunsch, den Du Dir schon immer erfüllen wolltest oder es gibt eine Kleinigkeit, die Dir jetzt sehr viel Freude machen würde. Gönn‘ es Dir! Du weißt am besten, was Dir jetzt ein Lächeln auf die Lippen zaubert.

Falls Dir gerade nichts einfällt. Wie wäre es denn mit Deiner Lieblingsschokolade, einem guten Buch, einem lecker duftenden Badezusatz oder Duschgel, einem Kinobesuch, einer Shoppingtour oder oder oder…

Imponier Deinem Ex

Im Zuge einer Trennung ist es ganz normal, dass auch Rachegedanken auftreten. Allerdings ist Rache kleinlich und kindisch. Ein viel besserer Weg ist es, Deinen Exfreund damit zu beeindrucken, wie erwachsen und souverän Du mit der Situation umgehst.

Versuch, Deinen Ex schnellstmöglich aus Deinem Leben zu entfernen, indem Du ihm seine Sachen zurückgibst, ihn aus Deinen Kontakten bei den sozialen Medien entfernst und bei zufälligen Treffen freundlich, aber distanziert mit ihm umgehst.

Während Dein Ex vermutlich traurige Nachrichten und betrunkene Anrufe erwartet, wird er überrascht sein, wie schnell Du die Trennung verarbeitet hast. Dann merkt er vermutlich auch, was er sich durch die Trennung entgehen lässt!

Alles in allem

Auch wenn Dir die Trennung jetzt schrecklich und traurig erscheint, heißt das nicht, dass Du aufgeben solltest. Im Gegenteil: Mach‘ Dir bewusst, was in der Beziehung alles nicht funktioniert hat und was jetzt mit einem neuen Partner besser werden könnte.

Natürlich darfst Du auch traurig sein, lass Dich aber nicht hängen. Sprich mit Freunden, gönn‘ Dir etwas Schönes und nutze die Gelegenheit zu einem Neuanfang. Ein so erwachsener Umgang mit der Trennung wird sogar Deinen Exfreund beeindrucken.