» PLÖTZLICHER KONTAKTABBRUCH BEIM MANN

Du kennst einen Mann eine Weile, du magst ihn, glaubst es ist alles in Ordnung und plötzlich meldet er sich nicht mehr.

Du sitzt neben dem Telefon und wartest auf einen Anruf oder wenigstens auf eine erklärende SMS. Deine Gedanken kreisen nur mehr um das „Warum“?

So wie dir ergeht es jeden Tag vielen Frauen. Auch ich kenne diesen furchtbaren Zustand des Grübelns, des Nicht-Verstehens, des Wartens. Es gibt viele Gründe warum sich Männer nicht mehr melden.

Hier findest du eine kleine Anleitung wie du mit der Situation umgehen kannst und was die meisten Gründe dafür sind dass Männer sich nicht mehr melden:


PLÖTZLICHER KONTAKTABBRUCH DES MANNES – ANLEITUNG FÜR DIESE SITUATION 

Schritt 1. Renne ihm auf keinen Fall hinterher!

Du suchst eine Ausrede für sein Verhalten? Auch wenn er Stress hat oder krank ist, wenn er wollte, würde er sich melden. Je unerreichbarer jemand für uns ist, desto interessanter wird er. Dreh den Spieß um und bleib ruhig. So erweckst du vielleicht in ihm den Jagdtrieb. Auch wenn du in ihn verliebt bist, solltest du nicht den Fehler machen ihm hinterher zu laufen oder durchzudrehen.

Und meldet er sich nicht mehr – auch gut. Du bist eine tolle, liebenswerte Person und hast es nicht nötig dich jemand an den Hals zu hängen.
Meist kommt danach nach kurzer Zeit der Richtige – vertrau dem Schicksal!

Schritt 2. Höre auf den Grund zu suchen!

Soviel du auch nachdenkst und dich in schlaflosen Nächten herumwälzt, du kannst den wahren Grund nicht finden. Meist ist der einfacher als du denkst. Die meisten Männer geben als Grund an : „Sie war eben nicht die Richtige. Ich wollte ihr nicht weh tun und ihr falsche Hoffnungen machen.“ Männer denken anders, Sie wissen nicht wie sehr sie mit ihrem Rückzug ohne Begründung eine Frau verletzen.

Versuch nicht mehr darüber nachzudenken und lenke dich ab. Wenn er nicht den Mum hat dir auf anständige Weise seine Gründe darzulegen, ist er nicht wert, dass du soviel über ihn nachdenkst. Deine Zeit ist wertvoll. Nütze sie besser!

Schritt 3. Entferne alle Erinnerungsstücke!

Entferne alles was dich an diesen Mann erinnert aus deiner Reichweite. Fotos, SMS, E-Mails, Adresse, Telefonnummer, Geschenke, alles was sofort konkrete Erinnerungen wachruft.

Warum ist dies so wichtig?

Es ist wichtig
a.) weil es in erster Linie dazu dient, deine Wut und die Traurigkeit zu überwinden
b.) weil du ihn so schneller vergessen kannst
c.) weil du dich dann besser auf dich konzentrieren kannst.
d.) weil dich die ständige Erinnerung quält.
e.) weil du so das Ende der Beziehung leichter verarbeiten kannst.

Schritt 4. Lenk dich ab!

Am liebsten würdest du dich jetzt verkriechen, bist wütend auf die Männerwelt und hast nie wieder Lust jemand kennenzulernen? Du bist jetzt verletzt und gekränkt.

Eine gute Methode dagegen ist immer Ablenkung.

Wie kannst du dich ablenken?

a.) Unternimm etwas zusammen mit deinen Freunden oder Bekannten.
b.) Genieße es mit anderen Spaß zu haben und von anderen Dingen zu hören.
c.) Mach etwas, was du schon immer mal tun wolltest.
d.) Geh shoppen. In ein paar neuen Kleidungsstücken bist du auch ein neuer Mensch.
e.) Du hast sicher irgendein Hobby. Versuch dies verstärkt wieder aufzunehmen.
f.)Plane einen Wellnesstag. Das warme Wasser in einer Therme wirkt Wunder.
g.) Triff dich auch mit anderen Männern. Auf keinen Fall bleib grübelnd zuhause sitzen.

Schritt 5. Rede mit vielen darüber!

Sprich dir alles von der Seele. Schildere deine Gefühle deiner besten Freundin, einem Freund, der Schwester oder jemanden, der dich gut kennt.
Wenn du Liebeskummer hast willst du einzig und allein über dieses Thema reden.

Deine Gedanken kreisen nur um das Thema: „Habe ich etwas falsch gemacht? Was ist schiefgelaufen?“

Das ständige Darüberreden hilft dir über den Verlust hinwegzukommen.
Wenn du niemanden hast, dem du dich anvertrauen kannst oder lieber eine fremde Person zu Rate ziehen möchtest, hilft dir vielleicht schon eine einzelne psychotherapeutische Gesprächsstunde um wieder zu dir zu finden.

Schritt 6. Sport und gute Ernährung

Sport und eine gesunde Ernährung geben dir die nötige Kraft und Energie um diese depressive Lebensphase zu überstehen.

Warum Sport?

Seit einigen Jahren ist es wissenschaftlich bewiesen, dass körperliche Bewegung sich bestens dazu eignet die Schatten von der Seele zu vertreiben.

Regelmäßiges Ausdauertraining, wie zum Beispiel Laufen oder Radfahren hat eine stimmungsaufhellende Wirkung. Bewegung baut Stress und Anspannung ab. Am besten in der freien Natur.

Luft und Sonne können ein übriges tun, damit du dich wohler fühlst.
Durch Sport stellt sich dein Hormonhaushalt komplett um.

Und Hormone steuern unser Befinden. Im Gehirn kommt es nach körperlicher Betätigung zur Ausschüttung von Endorphinen, den sogenannten Glückshormonen.

Langfristig wird es dir dadurch viel besser gehen.

Warum eine gesunde Ernährung?

Traurig zu sein raubt Energie. Du brauchst jetzt Kraft und eine gesunde Ernährung gibt dir die Nährstoffe die deinem Körper wieder die nötige Energie geben.

Welche Vitalstoffe können dich wieder aufbauen?

Omega-3-Fettsäuren haben nachweislich eine positive Wirkung bei Depressionen und schlechten Gemütszuständen.

Du findest sie in Lachs, Makrelen, Sardinen, Heringen, Sardellen, Pflanzenölen und Nüssen.

Du solltest auch Nahrungsmittel mit viel Vitamin B, C und D zu dir nehmen. Also vermehrt Obst und Gemüse, Kartoffeln gekocht, Eier, mageres Fleisch und Geflügel essen.

Von den Mineralstoffen sind besonders Selen und Eisen, sowie Magnesium und Zink zu empfehlen.

Am besten in Kombination miteinander einnehmen oder auf ein Multivitaminpräparat mit Mineralstoffen zurückgreifen.

DIE GRÜNDE WARUM ES ZU EINEM PLÖTZLICHEN KONTAKTABBRUCH BEI MÄNNERN KOMMEN KANN:

Grund 1. Er hat eine neue und will es nicht zeigen

Ihr habt eine schön Zeit miteinander, alles deutet auf eine gemeinsame Zukunft hin. Doch plötzlich hat er wenig Zeit, immer Ausreden oder meldet sich überhaupt nicht mehr.

Hast du ihn über eine Partneragentur oder online kennengelernt? Dann kann es sein, dass er auch noch andere Frauen datet.

Wenn er für eine andere mehr empfindet als für dich, erscheint es für einen Mann logisch, einfach aus deinem Leben zu verschwinden.

Mit dem totalen Kontaktabbruch will er dir sagen dass du leider doch nicht Mrs.Right für ihn bist.

Es macht einfach für ihn keinen Sinn mehr, sich weiter mit dir zu treffen. Da Männer oft in diesen Dingen feige sind und keine Tränen sehen wollen, meinen sie, du würdest ihren plötzlichen Rückzug schon richtig deuten.

Seine Gefühle reichen einfach nicht mehr für dich aus.

Grund 2. Er liebt dich nicht mehr und drückt sich vor der Verantwortung es zu zeigen

Oft hält man Verliebtsein für Liebe. Die ersten Monate sind wunderbar und ihr schwebt im siebenten Himmel. Doch nach der ersten Zeit des Verliebtseins wenn die Endorphine nachlassen, sieht man den Partner mit anderen Augen. Man sieht ihn wie er wirklich ist.

Gibt es keine gemeinsamen Interessen, keine Zukunftsvisionen, lässt das Gefühl nach Zärtlichkeit nach, dann ist die Beziehung erkaltet. Manchmal empfindet nur einer der Partner so.

Es passt einfach nicht mehr. Männer drücken sich dabei gerne vor der Verantwortung und wollen einer Frau nicht sagen, dass sie nicht mehr genug für sie empfinden. Sie ziehen sich dann einfach zurück.

Grund 3. Er will dich nicht verletzen und nimmt den bequemsten Weg

Männer wollen Frauen nicht weh tun. Sie verabscheuen Tränen und Streit bei einer Trennung. Wenn ein Mann erkennt dass es für ihn keinen Sinn mehr macht, die Beziehung mit dir fortzusetzen, meldet er sich einfach nicht mehr. Er nimmt den bequemsten Weg.

Auch wenn es bitter ist, es heißt für dich dass es zwischen euch aus ist. Deshalb bist du auch noch die selbe super Frau mit allen ihren guten Eigenschaften. Er kann dir das bloß nicht sagen.

Grund 4. Du hast ihn massiv verletzt und er braucht jetzt einfach Abstand

Du hast deinen Partner sehr verletzt, sei es dass du übertrieben eifersüchtig bist, ständig an ihm rumnörgelst oder du hast ihn betrogen. Er ist verletzt und braucht Zeit um sich über die Situation klar zu werden. Gib sie ihm.
Es hat keinen Sinn ihn zu einer Versöhnung zu zwingen. Erst der Abstand wird ihm klar machen was er an dir hat und was ihm jetzt fehlt. Nähert euch nur langsam an. Zeig ihm dass du dich ändern willst. Wenn er dich liebt, wird er dir irgendwann verzeihen.

Grund 5. Es ist etwas passiert (Krankheit/Unfall)

Wenn sich der neue Mann in deinem Leben plötzlich nicht mehr meldet, kann möglicherweise auch etwas passiert sein. Er hatte einen Unfall oder er ist ernstlich erkrankt und liegt im Spital.

Oder es gibt einen Todesfall in seinem Umfeld, der ihm sehr nahegeht. Diese Fälle sind jedoch die Ausnahme und sollten in deinen Überlegungen nicht viel Platz einnehmen.

Grund 6. Er hat Beziehungsangst und es wurde ihm einfach zu viel

Heutzutage wollen viele Männer zwar Freundschaft und Sex aber keine feste Bindung.

Auch wenn sie sich verlieben, bevorzugen sie eine unverbindliche Beziehung.
Sie haben Angst etwas zu verpassen und wollen den beim Zusammenleben unvermeidlichen Beziehungsstress aus dem Weg gehen. Du hast dir sicher mehr erwartet.

Frauen träumen immer noch von Familie und ewiger Liebe.
Er mag dich auch, lebt aber sein eigenes Leben. Wenn du ihn ständig dazu drängst mehr mit dir zusammen zu sein als er will und kann, vertreibst du ihn.

Irgendwann wird es ihm zuviel und er sieht den Ausweg nur in der Flucht vor dir.

Mach nicht den Fehler mehr zu verlangen als er zu geben bereit ist.
Manche Männer haben aber schlichtweg Bindungsängste. Mit so einem Mann erlebst du ein Wechselbad der Gefühle.

Wenn ihr euch seht ist es wunderschön, dann aber meldet er sich lange Zeit nicht. So einen Mann kannst du nicht ändern.

Er schützt Arbeit, Familie oder Freunde vor um dich nicht mehr als einmal die Woche zu treffen. Wenn du mehr von ihm willst, zieht er sich zurück.

Fazit:

Mach dein Glück und den Sinn im Leben nicht von einem Mann abhängig. Vergiß deine Selbstwertzweifel und beginne dein eigenes Leben.

Eine neue Beziehung wird umso besser funktionieren, wenn du ihn liebst aber nicht brauchst.

Ein Mann kann für dein Leben eine Bereicherung darstellen, aber geh immer deinen eigenen Weg.

Mach dich nicht von der Aufmerksamkeit deines Partners abhängig. Niemand ist dafür da dich glücklich zu machen. Dazu da bist nur du selbst.