» Ghosting und wie du am besten damit umgehst – Schritt für Schritt erklärt ist

Du hast jemand gedatet oder ihr wart sogar bereits in einer festen Beziehung und plötzlich ist der oder die andere nicht mehr erreichbar? Es gibt wohl kaum etwas schmerzvolleres, vor allem wenn man jemanden gern hat. Das weiß ich aus an eigener Erfahrung nur zu gut.

Dieses Phänomen hat es wahrscheinlich schon immer gegeben, doch nun hat es einen eigenen Namen bekommen: Ghosting. Auch ich habe es schon erlebet, dass eine Frau auf einmal aus meinem Leben verschwunden ist möchte dir dabei helfen, richtig mit Ghosting umzugehen.

Darum werde ich dir in diesem Beitrag zeigen, wie du

a.) die Situation Schritt für Schritt meistern kannst und souverän darauf reagierst

b.) du wieder zu dir selbst findest und du erkennst, ob es jemand ernst mit dir meint oder nicht

Ghosting – wie du darauf reagieren solltest



Als ich das erste Mal selbst geghostet wurde, konnte sich es nicht glauben. Ich hatte zwei Dates mit einem hübschen Mädchen und glaubte, alles würde toll laufen. Wir unterhielten uns gut und es gab bereits den ersten Kuss.

Dann passierte es: als ich mich zum dritten Mal mit ihr verabreden wollte, schrieb ich zuerst eine SMS, wann wir uns denn wieder sehen könnten und dass mir das letzte Date gut gefallen hat. Daraufhin kam nichts zurück und auch auf die nächsten Nachrichten bekam ich keine Antwort.

Zunächst glaubte ich, dass sie vielleicht viel zu tun habe oder aber etwas Schlimmes passiert sei. Einige Wochen später erfuhr ich über Umwege, nämlich von einer gemeinsamen Freundin, dass beides nicht der Fall war und sie mich einfach nicht wiedersehen wollte.

Doch warum hatte sie es mir nicht einfach gesagt und wie sollte ich darauf reagieren? Natürlich war mein Herz gebrochen, denn da ich nun wusste, dass ich das Mädchen nicht haben konnte, wollte ich sie umso mehr und ich begann ihr weitere Nachrichten zu schreiben.

Dieses Verhalten führte natürlich zu nichts und das musste ich schließlich auch ddeinsehen. Dennoch fühlte ich mich in einen seiner Ehre gekränkt und damit dir das nicht passiert, solltest du diesen Beitrag lesen.

Hier erfährst du nämlich Schritt für Schritt, wie du am besten damit umgehst, wenn auch du geghostet wirst und was dieses Verhalten der anderen Person zu bedeuten hat. So wird es dir gelingen, die Situation besser zu meistern und dich selbst nicht aus den Augen zu verlieren.

1. Schritt – renne dem Ghoster keinesfalls hinterher und höre sofort auf, Kontakt aufzunehmen

Reagiert jemand nicht auf deine Nachrichten, Anrufe oder E-Mails, so wirst du dir wahrscheinlich zunächst denken, dass der Person etwas passiert sein könnte. Aber bitte glaube mir, das ist wahrscheinlich nur bei 0,000001 % wirklich der Fall.

Viel wahrscheinlicher ist es, dass er oder sie einfach kein Interesse mehr an dir hat, jedoch zu feige ist, dir das ins Gesicht zu sagen und somit den einfacheren Weg wählt. Er bzw. sie meldet sich nicht mehr und lässt sich damit absolut im Dunkeln.

Denke also immer daran: ist jemand an dir interessiert, wird derjenige einen Weg finden, um Kontakt mit dir aufzunehmen und nicht einfach immer darauf warten, bis du dich endlich meldest. Es sollte bereits ein Warnsignal sein, wenn die Initiative für ein erneutes Date immer von dir ausgehen muss.

In diesem Fall kann es nämlich sehr schnell passieren, dass bald gar nichts mehr von der anderen Seite kommt und du ein Opfer des Ghostings wirst. Reagiere daher besser zu früh als zu spät auf ein solches Verhalten und achte darauf, ob das Objekt deiner Begierde sich auch bei dir meldet.

Was passiert nämlich, wenn du dich immer bei jemandem meldest, der eigentlich gar kein Interesse hat?

1. Du zeigst Einsatz und wirbst somit um diese Person, wodurch du das ganze wahrscheinlich noch schlimmer machst.

2. Du machst dir Gedanken, investierst nicht nur Energie sondern auch wertvolle Zeit in eine Person, die gar kein oder wenig Interesse an dir hat und somit höchstwahrscheinlich kein Partner ist, der dich wirklich glücklich machen könnte.

3. Du wirst zu jemandem, den der andere leicht haben kann und der immer dverfügbar ist. Wir alle wissen, wie unattraktiv so etwas wirkt. Dein Wunschpartner wird sich daher auch nicht mehr von dir angezogen fühlen und dich erst recht meiden.

Du siehst also, wenn du von jemand geghostet wirst und du dich dennoch meldest, wirst du genau das Gegenteil erreichen und die andere Person immer weiter von dir wegstoßen. Um das zu vermeiden, gibt es einen ganz einfachen Weg und den erfährst du nun.

2. Schritt – akzeptiere die Situation und durchbreche den Teufelskreis

Wir alle haben den Drang in uns, immer genau das haben zu wollen was wir nicht haben können, obwohl das vielleicht gar nicht so toll ist, wie wir glauben. Daher finden wir einen Ghoster besonders attraktiv und würden alles dafür tun, dass er oder sie sich endlich wieder bei uns meldet.

Je mehr du diesen jedoch unter Druck setzt und je öfter du dich meldest, umso unwahrscheinlicher ist es, dass sich Situation zu deinen Gunsten verändert. Das liegt vor allem an der unreifen Haltung, die Ghoster auszeichnet.

Ein Ghoster hat nämlich nicht die psychische Reife, um sich einem Problem zu stellen und deutlich zu sagen was er will bzw. was er nicht will. Wirfst du dich ihm dennoch an den Hals, treibst du ihn immer mehr von dir weg.

Das was du willst, bekommst du von einem Ghoster also nicht und das solltest du so schnell wie möglich akzeptieren. Je öfter du ihm schreibst, umso weniger wird sich er oder sie bei dir melden, und umso mehr wirst du dich danach sehnen.

Es gilt also, diesen Teufelskreis so schnell wie möglich zu erkennen und dich daraus zu befreien. Ansonsten kann es passieren, dass du dich komplett für eine Person aufgibst, die es gar nicht wert ist und die du in Wahrheit gar nicht wirklich kennst.

3. Schritt – tue dir selbst einen Gefallen, bleib bei dir und schreibe bzw. reagiere auf nichts

Bitte glaube mir, ich weiß aus eigener Erfahrung wie schmerzhaft Ghosting sein kann und wie groß die Versuchung ist, doch noch einmal Kontakt mit der anderen Person aufzunehmen, um endlich zu sagen zu können, wie man fühlt.

Es wird immer wieder Momente geben, in denen du schwach wirst und dir nichts sehnlicher wünscht, als endlich mit dem oder der anderen sprechen zu können. Vielleicht sagst du dir sogar, du möchtest nur ein letztes Treffen, um mit der Situation abschließen zu können und dann wird alles wieder gut.

Doch das entspricht nicht der Wahrheit. Der Ghoster ist nicht nur feige, du wirst auch niemals eine erwachsene Beziehung mit jemanden führen können, der sich in der ersten Kennenlernphase oder später so verhält.

Der beste Weg, um mit dieser Situation umzugehen ist daher, massiv auf Abstand zu gehen und am besten Freunde darum zu bitten, dich davon abzuhalten, wenn du einmal schwach werden könntest und doch wieder Kontakt aufnehmen willst.

d
Zu diesem Zweck ist es auch besonders ratsam, jegliche Kontaktdaten zu löschen. Somit ist die Versuchung gebannt, vielleicht doch betrunken die eine oder andere SMS abzuschicken. Denke immer daran, wenn sich der andere melden möchte, kann er das auch immer tun.

Kümmere sich nun besonders aufmerksam und dich selbst und mache alles, was dir Spaß macht. Auf diese Weise wird es dir leichter fallen, nicht mehr an den Ghoster zu denken und verschwendest keine wertvolle Energie mehr an diese Person, die es gar nicht wert ist.

4.Schritt – frage dich nicht, warum!

Natürlich liegt es nahe, sich immer und immer wieder die Frage zu stellen, warum sich der andere einfach nicht meldet. Bei mir führte das sogar so weit, dass ich eigentlich an nichts anderes mehr denken konnte und ich mich rund um die Uhr nur mit diesem Thema beschäftigte.

Mach bitte nicht denselben Fehler, denn du wirst höchstwahrscheinlich keine Antwort auf diese Frage bekommen. Der Ghoster weiß es selbst vielleicht gar nicht und wenn doch, wird er oder sie es dir nicht mitteilen wollen.

Warum solltest du dich also zwanghaft mit einer Frage beschäftigen, auf die du keine Antwort bekommen wirst und somit noch mehr Zeit in eine Person investieren, die es einfach nicht wert ist?

Denke immer daran, vielen Menschen geht es gleich wie dir.
Anstatt also zu grübeln, was du besser hättest machen können und was du vielleicht falsches gesagt oder getan hast, solltest du dich vielleicht lieber fragen, was mit der anderen Person nicht stimmt. Wie solltest du eine Beziehung mit einer Person aufbauen können, die so unreif ist?

Investiere deine Zeit und vor allem deine Energie von nun an lieber in Dinge, die wirklich zu einem Ergebnis führen, so zum Beispiel in dich selbst oder auch in deine Freunde sowie deine Familie. Es gibt bestimmt einige Menschen in deinem Leben, die gerne Zeit mit dir verbringen und dir das auch zeigen.

5. Schritt – Lerne dich wieder zu lieben und steigere dein Selbstwertgefühl!

Eines kann ich dir sagen: wird man geghostet, kratzt das ganz schön am eigenen Selbstbewusstsein und das ist auch ganz normal. Wenn auch du dich fragst, was denn mit dir nicht stimmt, dann lass dir gesagt sein: es liegt nicht an dir sondern an dem Ghoster.

Dennoch habe ich gelernt, dass man etwas tun kann, um nicht mehr auf solche Personen hereinzufallen. Steigere dein Selbstwertgefühl und werde dir bewusst, was du wert bist. Umgebe sich mit Menschen, die dich schätzen und mach die Dinge, die dir Spaß machen.

Wie wäre es zum Beispiel, wenn du endlich das Hobby beginnst, von dem du schon so lange träumst oder du dir die Zeit nimmst, um ins Fitnessstudio zu gehen oder die ein oder andere Joggingrunde zu drehen. Tue etwas für dich und deinen Körper, dann wirst du schon bald Veränderungen merken.

Fühlst du dich wohl in deiner Haut, fällt das auch anderen Menschen in deiner Umgebung auf und sie werden positiv auf dich reagieren. Das ein oder andere nette Gespräch oder auch so mancher Flirt werden dir schnell dabei helfen, über deinen Ghoster hinwegzukommen.

Eine weitere Möglichkeit ist es, dir wieder über deine ganzen positiven Eigenschaften bewusst zu werden. So wirst du dich besser fühlen und schnell realisieren, dass der Ghoster es gar nicht wert ist, dir noch länger den Kopf über sein Verhalten zu zerbrechen. Folgende Übung hilft dir dabei:

Schreibe all die Dinge auf, die du gut kannst bzw. die dich zu der Person machen, die du bist. Anschließend kannst du auch noch andere Personen wie zum Beispiel Arbeitskollegen, Freunde oder auch Familienmitglieder fragen, welche Charaktereigenschaften sie besonders an dir schätzen.
Mit diesem positiven Feedback wird es dir ganz leicht gelingen, dein Selbstwertgefühl zu steigern und der Ghoster wird schon bald nur mehr eine Person sein, die du einmal gedatet hast, die du jedoch keinesfalls wieder zurückhaben möchtest.

Fazit: Ghosting tut weh – doch du entscheidest, wie lange der Schmerz andauert

Wirst du von jemandem geghostet, solltest du dir schnell darüber im Klaren werden, dass es sich dabei um ein absolut feiges und unreifes Verhalten handelt. Möchtest du dir wirklich über eine solche Person den Kopf zerbrechen und noch mehr Gefühle investieren?

Diese Frage solltest du dir nicht nur stellen, sondern sie auch eindeutig mit Nein beantworten. Du hast nämlich jemanden verdient, der gerne Zeit mit dir verbringt und das auch zeigt. Daher gilt es auch achtsam zu sein, wenn die Initiative für ein Date immer von dir ausgeht.

Genau das kann nämlich bereits ein Warnsignal sein, dass du bald von dieser Person geghostet wirst und er bzw. sie sich gar nicht mehr bei dir meldet. Doch auch wenn das der Fall ist, wirst du damit umgehen können.

Schreibst du dem Objekt deiner Begierde eine Nachricht und er oder sie meldet sich nicht, erliege keinesfalls der Versudchung und melde dich erneut. Die Person hat eindeutig kein Interesse an dir und sollte doch Stress die Ursache sein, wird er oder sie sich so schnell wie möglich bei dir melden.

Sei dir also bewusst, was du wert bist und verbringe lieber Zeit damit, dir selbst etwas Gutes zu tun bzw. umgebe dich mit Menschen, die dich zu schätzen wissen. Auf diese Weise bekommst du eine attraktive Ausstrahlung, die schon bald einen tollen Menschen in dein Leben bringen wird.