Sie wollen sich genauer über die Online Singlebörse Friendscout informieren? Und in Erfahrung bringen, wie gut dieser Anbieter wirklich ist? Und wie die Friendscout Erfahrungen und Test ausfallen? Wir haben alle wichtigen Informationen für Sie!

Friendscout Erfahrungen und Test: Was gibt es über den Anbieter zu wissen?

Der Anbieter Friendscout gehört längst zu den großen Namen in der Branche. Und kann auf eine relativ lange und erfolgreiche Unternehmensgeschichte zurückblicken! Kein Wunder, dass man online kaum negative Erfahrungen und Testberichte finden kann. Und dass sich Woche für Woche zahlreiche neue Mitglieder anmelden und registrieren lassen.

  • Die Mitglieder bei Friendscout sind in der Regel sehr aktiv.
  • Der Anbieter ist zudem für seine Seriosität bekannt.
  • Es wird eine kostenlose App für das Smartphone zur Verfügung gestellt.
  • Zudem ist ein umfassender Datenschutz gewährleistet.
  • Und nicht zuletzt kann man als Anwender von zahlreichen Funktionen und Leistungen profitieren.
  • Und das zu einem angemessenen und fairen Preis.
  • Singlebörse

Doch Achtung: Zwar werden einem bei Friendscout diverse Funktionen auch kostenlos zur Verfügung gestellt. Wer sich aber wirklich und ernsthaft auf die Suche nach einem Partner begeben möchte, der sollte sich für eine sogenannte Premium Mitgliedschaft beziehungsweise die Premium Plus Variante entscheiden. Mehr dazu aber in einem der folgenden Abschnitte…

Erfahrungen und Testberichte über neu.de

Unser Fazit: Friendscout gehört längst zu den großen Namen im Bereich der Online Partnervermittlung und kann sich eines guten Rufs erfreuen. Er ist für seine Seriosität sowie für das angemessene Preis-Leistungs-Verhältnis bekannt. Und auch die Mitglieder erweisen sich im Vergleich zu manch anderem Konkurrenten als sehr aktiv.

Friendscout Erfahrungen und Test: Wie fällt der erste Eindruck aus?

Nach dem LogIn raten wir Ihnen dazu, sich erst einmal ein wenig auf der Plattform umzusehen. Auf diese Weise können Sie schon mal einen guten Überblick darüber gewinnen, was auf der Seite eigentlich zu finden ist.

Gut gefällt uns das übersichtliche und moderne Design, so dass sich alle wichtigen Funktionen innerhalb kurzer Zeit finden lassen. So etwa der Suchfilter – dabei werden die Ergebnisse nach dem letztmaligen LogIn sortiert. Auf diese Weise können wirklich nur die aktiven Mitglieder angeschrieben werden.

Ein weiteres sinnvolles Feature: Interessante Partner können als Favoriten gespeichert werden. Oder man sendet gleich einen Flirtkontakt – dieser Service ist kostenlos. Doch was ist dieser Flirtkontakt eigentlich?
  • Hierbei handelt es sich um eine standardisierte Kontaktaufforderung.
  • Diese lassen sich aus insgesamt fünf verschiedenen Nachrichten nach Belieben auswählen:“
      • „Du bist mein perfekter Flirt.“
      • „verrate mir mehr von Dir.“
      • „Lust auf einen Flirt im Chat?“
      • „Dein Foto gefällt mir.“
      • „Ich schicke Dir einen Kuss.“

Doch gibt es nur noch wenig andere Möglichkeiten, andere zu kontaktieren und somit selbst aktiv auf Partnersuche zu gehen. Vielmehr gilt es, wenn man nichts bezahlen will, darauf zu warten, dass man angeschrieben wird – und das kann mitunter etwas zermürbend sein.

  • Darüber hinaus fasst das kleine Postfach für kostenlose Mitglied nur 20 Nachrichten.
  • Premium Mitglieder müssen hingegen mit keinen Einschränkungen in der Hinsicht rechnen.

Unser Fazit: Die Benutzerfreundlichkeit ist dank der übersichtlichen und modernen Gestaltung der Plattform hoch. Die gewünschten Funktionen lassen sich rasch finden und nutzen. Allerdings trennt sich hier rasch die Spreu vom Weizen, denn als kostenloses Mitglied kann man nur einige wenige Funktionen nutzen. Vielmehr ist diese Variante der Mitgliedschaft vor allem dazu gedacht, dass man sich das Ganze erst einmal in aller Ruhe anschauen kann. Wer hingegen aktiv und ernsthaft auf Partnersuche gehen möchte, der sollte sich eine Premium Mitgliedschaft zulegen.

Friendscout Erfahrungen und Test: Wie aktiv sind die Mitglieder?

Zahlreiche Funktionen schön und gut – doch wenn die Community im Großen und Ganzen sehr passiv ist, macht das Flirten (beziehungsweise die Anstrengung darum) keinen großen Spaß. Daher stellt sich nun natürlich die Frage: Wie aktiv sind die Mitglieder bei Friendscout eigentlich?

Wir haben Friendscout in der Hinsicht einem längeren Test unterzogen. Und festgestellt, das es einen regen Austausch gibt – und wir so einige Kontaktanfragen erhielten, uns zum Flirten verabredeten und chatteten. Eine Erkenntnis: Man erhält sehr viel mehr Besuche des Profils, wenn man sich für eine Premium Mitgliedschaft entscheidet. Wohl auch deshalb, weil diese von dem Anbieter selbst prominenter platziert werden. Daher raten wir Ihnen, sofern Sie von Friendscout überzeugt sind, eine solche Mitgliedschaft abzuschließen.

  • Insgesamt ist es ein Leichtes, interessante Singles kennenzulernen und sich mit diesen zu verabreden.
  • Die Mitgliederstruktur ist sehr vielfältig, so dass eigentlich für jeden Geschmack etwas Passendes dabei sein sollte.
  • So kann man entweder einen Partner für eine lange Beziehung finden oder einfach auf die Suche nach einem heißen Flirt gehen.

Unser Fazit: Auf Friendscout kann es dank der aktiven Community sehr schnell mit den ersten Kontakten gehen. So konnten wir uns bei unserem Test schon nach wenigen Stunden über die erste Anfrage freuen. Allerdings waren die Profilbesuche deutlich höher, nachdem wir eine Premium Mitgliedschaft abgeschlossen hatten. Die Mitgliederstruktur fällt dabei sehr vielfältig aus, sämtliche Altersgruppen ab 18 sind vertreten. Und auch jene, die auf der Suche nach einer langen Beziehung sind sowie jene, die einfach „nur“ einen heißen Flirt erleben möchten. Somit ist eigentlich für jeden etwas dabei!

Friendscout Erfahrungen und Test: Welche Funktionen werden angeboten?

Wie bereits erwähnt gibt es die prinzipielle Unterscheidung zwischen den kostenlosen Service Leistungen und den kostenpflichtigen Funktionen. Im Folgenden wollen wir erst einmal auf die letzteren eingehen – was bei Friendscout gratis ist, erklären wir dann in einem folgenden Abschnitt.

Insgesamt kann man von einer ganzen Bandbreite an verschiedenen Funktionen profitieren, wenn man sich für eine Premium Mitgliedschaft entschieden hat. Dies macht die Partnersuche nicht nur effizienter, sondern auch abwechslungsreicher. Die Funktionen selbst reichen von verschiedenen Möglichkeiten der Kontaktaufnahme über Beziehungstest bis hin zu Spielen für ein lockeres Kennenlernen.

Beginnen wir mit der Suche: Insgesamt gibt es zwei Suchformulare, die einem von Friendscout zur Verfügung gestellt werden. So etwa das Standardformular, welches dem Beispiel auf der Startseite gleicht.
  • Wer genauer suchen möchte, sollte dies über die erweiterte Suche tun.
  • Diese bietet zahlreiche Auswahlmöglichkeiten aus den Bereichen Familie, Bildung, Aussehen sowie Lebensstil

Auf diese Weise kann man seine Suche eingrenzen und die Partnervorschläge entsprechend verfeinern. Stellt sich nun natürlich die Frage, wie sinnvoll eine solche Einschränkung ist – und ob eine gewisse Offenheit bei der Partnersuche nicht vielleicht doch besser wäre. Aber das ist eine andere Frage.

Gut gefällt uns, dass die Eingaben und Ergebnisse der Suche auch gespeichert werden können. Auf diese Weise können Sie immer wieder auf bestimmte Suchanfragen zurückgreifen!

 

Ferner gibt es die Möglichkeit, eine klassische Nachricht an interessante und ansprechende Singles zu senden. Der Nachrichtenbereich selbst ist übersichtlich aufgebaut, als Premium Mitglied kann man bis zu 1.000 Nachrichten im Postfach speichern. Allerdings wird einem  immer nur die letzte Nachricht des jeweiligen Gesprächspartner angezeigt – und nicht etwa die gesamte Konversation.

  • Zudem kann man von Friendscout selbst Partnervorschläge erhalten.
  • Diese basieren auf dem sogenannten BQ Test, der gleich nach der Anmeldung und Registrierung ausgefüllt werden kann.
  • Auf diese Weise kann man sich in einem Zeitraum zwischen 10 Tagen und 30 Tagen über diverse Partnervorschläge freuen.

Dies soll dabei helfen, den Partner mit der maximalen Übereinstimmung hinsichtlich bestimmter Einstellungen, Werte und Eigenschaften zu finden. Erfahrungsgemäß erhält man Vorschläge von Singles, die ähnliche Interessen und Meinungen haben – und das ist wahrlich keine schlechte Basis für einen Flirt oder mehr.

 

Nicht zuletzt kann man sich als Premium Mitglied über die Spiele Funktion freuen. Genauer gesagt über das Date Roulette, ein Spiel, bei welchem zufällige Bilder anderer Singles angezeigt werden. Sie selbst können dann entscheiden, ob Sie Lust auf mehr haben oder nicht. Umgekehrt geht es natürlich auch: Sie können sehen, wer Interesse an einem Treffen mit Ihnen hat. Und wenn Ihnen diese Person gefällt, können Sie diese natürlich auch selbst anschreiben.

  • Eine weitere Funktion ist der Bereich „Meine Flirts“.
  • Diese dient hauptsächlich dazu, um sich die vergangenen Kontakte in Erinnerung zu rufen.

Folgende Funktionen werden in dieser Rubrik zusammengefasst:

  • „Meine Favoriten
  • Ich bin Favorit von
  • Chatanfragen
  • Besucher
  • Besuchte Mitglieder
  • Gesperrte Mitglieder“

Das erleichtert die Übersicht – und hilft dabei, wirklich nur die interessanten Mitglieder in seine „Kartei“ aufzunehmen. Auch dies ein angenehmer und nützlicher Service, der einem da von Friendscout zur Verfügung gestellt wird!

Unser Fazit: Bei der Partnersuche kann man sich als premium Mitglied über eine ganze Reihe an nützlichen Funktionen freuen. So gibt es zum einen die Möglichkeit, eine klassische Nachricht zu senden. Ergänzt wird dies durch die Teilnahme am beliebten Date Roulette, oder dem Stellen von vorformulierten Anfragen.Ferner kann man sich über diverse Partnervorschläge freuen, die auf den Angaben im BQ Test basieren. Insgesamt macht dies die Suche nach dem passenden Partner noch einmal leichter!

Friendscout Erfahrungen und Test: Wie angemessen sind die Kosten?

Wie bereits erwähnt, gibt es bei Friendscout drei Formen der Mitgliedschaft. Zum einen die kostenlose Variante. Diese ist allerdings auf wenige Service Leistungen beschränkt. Wie etwa die Anmeldung und die Registrierung sowie das Ausfüllen des BQ Tests. Darüber hinaus können auch die Chat Einladungen und die erste Nachricht von Premium Mitgliedern beantwortet werden – das war es dann aber auch schon fast.

Wer aktiv(er) sein möchte, der sollte eine Premium Mitgliedschaft abschließen. Denn, dies zeigt unser Test deutlich, nur so ist es möglich, reichlich Kontaktanfragen zu erhalten. Und die wirklich interessanten Profile näher in Augenschein zu nehmen.

Doch was kostet ein solches Abo eigentlich? Hier haben wir eine Übersicht über die Kosten für Sie zusammengestellt:

Kosten für die FriendScout24 Premium-Mitgliedschaft
Laufzeit Gesamtpreis je Monat
1 Monat 39,90 Euro 39,90 Euro
3 Monate 89,70 Euro 29,90 Euro
6 Monate 119,40 Euro 19,90 Euro
12 Monate 178,80 Euro 14,90 Euro

Sie sehen: Es wird monatlich umso günstiger, je länger Sie sich verpflichten. Daher ist es durchaus eine Überlegung wert, ein Abo über mehrere Monate abzuschließen.

Als Premium Mitglied können Sie fast alle Funktionen nutzen – aber eben nur fast alle. Wer mehr möchte, der sollte eine Premium Plus Mitgliedschaft abschließen, die weitere Leistungen mit beinhaltet. So können Sie beispielsweise die sogenannte Booster Funktion in Anspruch nehmen. Bei dieser wird, ähnlich wie bei der ebenfalls angebotene Spotlight Funktion auch, das eigene Profil an prominenter Stelle platziert und für andere Singles bevorzugt sichtbar gemacht. Das erhöht noch einmal die Anzahl der Anfragen!

Hier der Überblick darüber, was die Premium Plus Mitgliedschaft kostet:

Kosten für die FriendScout24 Premium-Plus-Mitgliedschaft
Laufzeit gesamtpreis im Monat
1 Monat 59,90 Euro 59,90 Euro
3 Monate 149,70 Euro 49,90 Euro
6 Monate 239,40 Euro 39,90 Euro
12 Monate 418,80 Euro 34,90 Euro

Stellt sich nun die Frage, wie angemessen das Preis Leistungs-Verhältnis eigentlich ist? Insgesamt können wir festhalten, dass sich die Kosten im Vergleich zu anderen Anbietern im mittleren Bereich bewegen. Und dass man als Mitglied auch einiges bekommt für sein Geld! Um Abzocke handelt es sich also schon mal nicht.

Unser Fazit: Auch in Sachen Kosten kann der Anbieter Friendscout mit einem insgesamt sehr fairen und angemessenen Preis-Leistungs-Verhältnis aufwarten. Die Preise werden klar und transparent genannt und bewegen sich im Vergleich zu den anderen Anbietern im mittleren Bereich. Insgesamt gibt es drei verschiedene Formen der Mitgliedschaft, für eine aktive und ernsthafte Partnersuche sollte man aber ein kostenpflichtiges Abonnement abschließen.

Friendscout Erfahrungen und Test: Was gibt es über die Vertragsdetails zu sagen?

Wichtig ist natürlich auch, wie klar und transparent die AGB, das berühmte Kleingedruckte, gestaltet sind. In der Hinsicht gibt es bei Friendscout ebenfalls nichts auszusetzen. So kann man sich jederzeit unter dem Button „Mein Profil > Meine Einstellungen > Meine Mitgliedschaft“ über die Länge seiner Vertragslaufzeit sowie das Vertragsende informieren, um die Kündigungsfrist nicht zu verpassen. Diese gilt drei Werktage lang.

Ein kleines Manko ist jedoch, dass sich der Kündigungsprozess – wie bei zahlreichen anderen Anbietern übrigens auch – etwas umständlicher gestaltet. So muss man die Kündigung per Brief oder Fax an Friendscout senden – zusätzlich dazu aber noch eine E Mail (an die Adresse kuendigung@friendscout24.de). In dieser muss der Nutzername sowie das Stichwort „Kündigung“ mit enthalten sein. Die Kündigung selbst wird aber schnell zur Kenntnis genommen und innerhalb sehr kurzer Zeit (Bei unserem Test nach einer Stunde) bestätigt.

Trotzdem findet man auch nach der Kündigung noch reichlich Werbung und Angebote in seinem Postfach – das könnte man seitens Friendscout durchaus noch verbessern!

Unser Fazit: Bei der Kündigung erweist sich Friendscout als relativ transparent – wenngleich der Prozess etwas umständlich gestaltet ist. Doch wird die Kündigung selbst schnell bearbeitet, andere Anbieter können da bei Weitem  nicht mithalten. Positiv ist zudem, dass die Kündigungsfrist klar und transparent in den AGB genannt wird – auch dies ein Zeichen für Seriosität.

Friendscout Erfahrungen und Test: Wie hält der Anbieter es mit dem Datenschutz?

Nicht minder wichtig ist der Datenschutz: Wie verantwortungsbewusst geht Friendscout mit den sensiblen Daten seiner Kunden um? Hier hat der Anbieter besonders in den letzten Jahren erheblich nachgebessert und kann nun auch in Tests gute Ergebnisse in dieser Rubrik erzielen. Die sensiblen Daten der Kunden werden nicht an Dritte weitergegeben – dies ist leider keine Selbstverständlichkeit. Zudem werden zahlreiche Auswertungstools wie etwa Google Analytics verwendet. Unser Fazit: Auch beim Datenschutz kann Friendscout im Großen und Ganzen überzeugen – auch, weil man hier in den letzten Jahren einiges nachgebessert hat. Somit muss man als Mitglied nicht befürchten, dass seine Daten in die Hände unbefugter Dritter gelangen.

Friendscout Erfahrungen und Test: Wie einfach geht es mit der Registrierung und dem Profil?

Für ein umfassendes Bild wollen wir uns natürlich auch anschauen, wie einfach es mit der Registrierung und Anmeldung geht. Dieser Schritt vollzieht sich sehr unkompliziert und ist innerhalb weniger Minuten erledigt. Zumal das Ganze kostenlos ist, man muss also nur ein kleines Formular ausfüllen, das auf der Startseite zu sehen ist.

  • So entscheidet man, welches Geschlecht man sucht.
  • Sowie welches Geschlecht man selbst hat.
  • Auch ein Benutzername sowie ein Passwort müssen angegeben werden.

Danach erhält man schon nach kurzer Zeit eine E Mail mit der Bestätigung, dass die Registrierung angekommen und angenommen ist. Diese kann man entweder per Klick auf den angegebenen Link bestätigen oder über die Eingabe des Codes, der in der Mail enthalten ist.

 

Danach lohnt es sich, gleich das eigene Profil zu erstellen. Wichtig ist, dass Sie hierbei wirklich mit Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit vorgehen, um sich so auch von der Konkurrenz abheben zu können. Das Profil bei Friendscout ist in die folgenden sechs Bereiche gegliedert:

  1. „Meine Fotos
  2. Über mich
  3. Ich suche
  4. 5 Fragen
  5. Privat
  6. BQ-Test (Beziehungstest)“

Bis zu 25 Fotos können bei Friendscout hochgeladen werden – eine ganze Menge! Wir raten Ihnen, am besten ein schönes Porträtfoto von sich online zu stellen, auf dem Sie gut zu erkennen sind. Bitte keine unscharfen Handy Schnappschüsse oder vermeintlich sexy Ganzkörperfotos – dies kann leicht einen falschen Eindruck erwecken.

Nehmen Sie sich zudem Zeit, den „Über mich“ Bereich auszufüllen. Hier können Sie wichtige Informationen über sich verraten – wie etwa das Alter, den Wohnort, Ihr Lebensmotto, den Lebensstil und die Hobbys. Ein großer Teil besteht lediglich in Check-Boxen und Auswahlfeldern – viel schreiben müssen Sie also nicht.

  • In der „Ich suche“ Rubrik können Sie festhalten, wie der persönliche Traumpartner eigentlich aussehen und sein sollte.
  • Dies reicht von Angaben über Alter, Wohnort und Aussehen über Lebensstil und Bildung – um nur einige Bereiche zu nennen.

Ebenfalls ist die Rubrik „25 Fragen“, bei welcher verschiedene Fragen zu den Bereichen Hobbys und Umfeld sowie Persönlichkeit von einem selbst beantworten können. Hier ein paar Beispiele:

  • „Was macht Ihre/n Traumfrau/mann aus?“
  • „Was bedeutet für Sie Erfolg?“
  • „Was gibt es bei Ihnen zum Frühstück?“
  • „Welche drei Dinge würden Sie mit auf die „einsame Insel“ nehmen?“

Wer möchte, kann auch den privaten Bereich ausfüllen, der allerdings extra für andere Mitglieder frei geschaltet werden muss. Folgende Fragen können beantwortet werden:

  1. „Das Beste an mir“
  2. „Das finde ich sexy“
  3. „Das habe ich noch fast niemandem erzählt“
  4. „Dafür habe ich eine Schwäche“
  5. „Das finde ich gar nicht gut“

Und nicht zuletzt gibt es den BQ Test. Dieser Beziehungstest erlaubt es einem, bestimmte Eigenschaften, die der Traumpartner haben sollte, nach ihrer Wichtigkeit zu ordnen. Dies geschieht auf einer Skala von 1 bis 5. Auf Basis dieser Angaben und Ergebnisse werden nun von Friendscout Partnervorschläge gemacht.

Unser Fazit: Die Registrierung ist sehr benutzerfreundlich gestaltet und lässt sich innerhalb weniger Minuten erledigen. Zumal das Ganze auch kostenlos ist. Darüber hinaus hat sich der Anbieter erkennbar viele Gedanken darüber gemacht, wie das Ausfüllen des Profils noch leichter von der Hand geht. So lassen sich diverse Bilder hochladen, die auch bearbeitet werden können. Ferner gibt es die Möglichkeit, so einiges über sich selbst zu verraten und den BQ Test zu absolvieren. Auf Basis dieser Angaben erhält man dann passende Kontaktvorschläge. Insgesamt ein überzeugender Auftritt in dieser Hinsicht von Friendscout, der diverse sinnvolle und hilfreiche Funktionen aufweist. Diese können größtenteils auch im Rahmen der kostenlosen Mitgliedschaft genutzt werden.

Wie lautet unser Friendscout Erfahrungen und Test Fazit?

Friendscout kann sich eines insgesamt sehr positiven Rufs erweisen – und stellt bei unserem Test unter Beweis, dass dies zu Recht so ist. So kann man auf der Plattform sehr viele und auch sehr aktive Mitglieder finden, was das Flirten und Kommunizieren umso angenehmer gestaltet. Zumal die Mitgliederstruktur sehr vielfältig ist, so dass wirklich für jeden Geschmack etwas Passendes mit dabei sein sollte.

Auch die Funktionen wurden von Friendscout sehr sinnvoll umgesetzt. Ergänzt wird dies durch eine kostenlose App, so dass auch Flirten von unterwegs aus ohne Probleme möglich ist. Hinzu kommen viele Komfortfunktionen, was die Partnersuche ebenfalls sehr angenehm macht. Dank der verschiedenen Möglichkeiten der Kontaktaufnahme wird einem so garantiert nicht langweilig.

Die Kosten bewegen sich in einem angemessenen Rahmen und in einem mittleren Bereich. Insgesamt gibt es drei Formen der Mitgliedschaft: die kostenlose Variante, im Rahmen derer nur einige wenige Funktionen genutzt werden können, die Premium Mitgliedschaft sowie die Premium Plus Variante. Dank der letzten beiden ist es möglich, von zahlreichen Leistungen und Funktionen zu profitieren.

Auch in Sachen Vertragsdetails und Datenschutz kann Friendscout insgesamt gute Ergebnisse erzielen. All dies ist sehr transparent gestaltet und klar ersichtlich. Die Kündigungsfristen können zudem jederzeit im persönlichen Profil nachgesehen werden, was die Übersicht noch einmal erleichtert. Bei der Mitgliedschaft gibt es insgesamt vier Auswahlmöglichkeiten, somit kann man sich frei entscheiden, wie lange man sich beim Abo binden möchte. Allerdings wird der monatliche Beitrag umso geringer, je länger die Laufzeit ausfällt.

Nicht zuletzt hat Friendscout auch erkannt, wie wichtig eine rasche und unkomplizierte Registrierung ist. Daher geht auch dieser Prozess sehr schnell und angenehm vonstatten – nach nur wenigen Minuten kann man ein voll ausgefülltes Profil online stellen. Ergänzt wird dies durch zahlreiche weitere Features wie etwa einen Beziehungstest, auf Basis dessen anschließend passende Kontaktvorschläge gemacht werden. Fazit: Insgesamt rundum empfehlenswert!

 

Achtung: Mach unseren ex zurück Test und du erhälst von uns eine Ex zurück Strategie, die perfekt auf dich und deine Situation angepasst ist.

Frauen männer