Du leidest unter starkem Liebeskummer? Der einfach nicht geringer werden will? Doch wann beginnt sie, die Liebeskummer Depression? Wir verraten es Dir – und wie Du damit umgehen solltest!


Erst einmal möchten wir Dich aber sehr herzlich bei uns begrüßen – schön, dass wir Dir gerade jetzt beistehen können. Mit dem Thema Liebeskummer Depression kennen wir uns dank jahrelanger intensiver Recherchen sehr gut aus. Und haben nichts unversucht gelassen, um wirklich nur die besten Tipps und Maßnahmen in dieser Hinsicht entwickeln zu können!

Nun sollst auch Du von unserem Wissen profitieren. Deshalb haben wir einen gratis Newsletter erstellt, den Du mit nur einem Klick auf den Link hier unten bequem bestellen kannst. Ein einzelner Beitrag würde der Komplexität des Themas nämlich niemals gerecht werden…

http://trennungsschmerzen.org

  1. Antidepressiva gegen Liebeskummer

Ständige Heulkrämpfe, Antriebslosigkeit und innere Leere – all das sind klare Anzeichen für eine Depression. Mitunter wird sogar mit Selbstmord gedroht oder es werden wirre Briefe geschrieben. Und nach einer Trennung ist die Gefahr nicht von der Hand zu weisen, dass es zu einer Liebeskummer Depression kommen kann.

Es ist also ein seelischer Ausnahmezustand, in dem man sich befindet. Vier Phasen müssen insgesamt durchlaufen werden, bis wir wieder nach vorne schauen können und Boden unter den Füßen haben.

Doch davor muss einiges durchgestanden werden. Am härtesten ist die Phase 2, die Zeit, in der man realisiert, dass die Liebe endgültig vorbei ist.

  • Nun fällt der Dopamin-Spiegel enorm ab.

  • Man verspürt keinen Appetit mehr, kann nicht mehr schlafen und grübelt endlos darüber nach, warum es so gekommen ist.

  • Viele verkriechen sich, während andere rastlos umher hetzen.

  • Und nicht selten kommen Gedanken an Selbstmord auf.

    1. Warum Liebeskummer Depression?

Doch warum kommt es überhaupt dazu? Zum einen hängt es natürlich von der Intensität der Beziehung sowie der Gefühle ab, wie tief man getroffen ist. Sowie von den Umständen der Trennung, etwa, ob man davon kalt erwischt wurde oder nicht.

  • Auch die seelische Verfassung spielt natürlich eine große Rolle.

  • Personen mit einer gefestigten Psyche sowie einem stabilen Netzwerk um sich herum laufen beispielsweise weniger Gefahr, in einer Liebeskummer Depression zu versinken.

Doch Liebe, das haben verschiedene Studien gezeigt, wirkt auch wie eine Droge. Und macht süchtig – genauso wie der Liebesentzug. Dieser Schmerz wird also ähnlich wie ein physischer Schmerz wahrgenommen.

  • Und so reagiert der Körper mit dem Ausschütten von Stresshormonen wie Adrenalin und Noradrenalin.

  • Nicht selten kommt es in diesem Zusammenhang zu Atemnot und Brustschmerzen.

    1. Gibt es Liebeskummer Depression Medikamente?

Wie schön wäre nun eine Pille gegen den Liebeskummer! Doch dies wäre aus einem Grund nicht ratsam: Denn so würden wir nicht auf den neuen Lebensabschnitt vorbereitet. Und wir kommen um die Erfahrung, gestärkt aus dieser so schweren Phase hervor zu gehen, über uns hinaus zu wachsen.

  • Die Zeit ist es, die alle Wunden heilt.

  • Und einige Maßnahmen, um den Liebeskummer zu überwinden.

Etwa, den Kontakt zum Ex-Partner möglichst gering zu halten. Oder die Erinnerungen an glückliche Zeiten wie etwa Fotos zu meiden. Gut sind auch Ablenkungen wie Treffen mit Freunden, Sport treiben und Entspannungsübungen. Auf diese Weise kommen Hormone und die Seele wieder ins Gleichgewicht. Und die Liebeskummer Depression hat keine Chance mehr…

Wir hoffen, dass wir Dir mit diesem Beitrag die Liebeskummer Depression genauer erklären konnten! Doch war dies nur ein kurzer Einstieg in ein Thema, das sehr, sehr komplex ist. Willst Du dazu noch mehr erfahren, dann bestelle gleich heute noch unseren gratis Newsletter!

Achtung: Mach unseren ex zurück Test und du erhälst von uns eine Ex zurück Strategie, die perfekt auf dich und deine Situation angepasst ist.

Frauen männer